(Fast) Frühling

Ich glaube in dieser Woche hat der Frühling begonnen. Gestern habe ich zum ersten Mal wieder Ameisen auf unserer Terrasse gesehen und am Nachmittag hat ein Taubenpärchen auf dem Baum vor unserem Küchenfenster mächtig geturtelt.

Die Reste der Rosenhecke am Zaun fangen (zaghaft) an auszutreiben.
Und Norbert konnte endlich mal wieder in kurzen Hosen arbeiten.

Am Wochenende konnten wir auch zum ersten mal wieder duschen, ohne die Gastherme anzuwerfen. Das Wasser unseres Solartankes war wunderbar warm!

Die Regenablaufrinne ist fast fertig (bis auf einige Details) und der Beton konnte in den letzten Tagen bei Temperaturen von 25°C gut aushärten. Norbert wollte nun unbedingt probieren, ob die Höhe der Einfahrt nicht doch für unser Auto (mit Zelt) reicht.

Uns war ja schon im Vorhinein klar gewesen, dass es mit den zusätzlichen 10 cm der neuen Betonschicht knapp werden würde. Aber: Probieren geht über Studieren.

Aber egal aus welcher Perspektive, es reicht einfach nicht! Es fehlen ca. 10 bis 15 cm.

Tja, neues Projekt!
Und das nahm Norbert gleich am nächsten Tag in Angriff.

Dazu musste Norbert die Befestigung des Daches am Haus ein Stück höher setzen …
… und auf der anderen Seite mussten die Stahlstützen erhöht werden. Zum Glück hat er ja bei Mauri “Unterricht” im Schweißen genommen.
ES PASST!!! 🙂 🙂 🙂

Leider hat sich der Frühling nach seinem kurzen Wochendbesuch vorerst wieder verabschiedet. Ich habe mich trotzdem entschlossen, unseren Gemüsegarten in Angriff zu nehmen. Vor dem Haus habe ich am Zaun Radieschen ausgesät und am Zaun zum Nachbarn meine Kräuter gepflanzt.

… und hier sollen die Kürbisse hin.
Aber jetzt versuche ich erstmal, die Hühner davon abzuhalten, meine Gartenversuche im Keim zunichte zu machen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *