MAI 2021 – Abschied

Für Anfang Mai hatte Norbert einen Flug zurück nach Berlin gebucht – von Cordoba mit 7 Sunden Umsteigezeit in Buenos Aires, dann über Santiago de Chile und Madrid nach Berlin. UFF! Insgesamt 42 Stunden.

Vorher nochmal einen letzten (und den ersten) Falafel in Carlos Paz essen:

Ein letztes gemeinsames Frühstück in der Sonne …

…. nochmal mit dem Hund zum Rio gehen.

Und natürlich ein zünftiges Abschieds-Asado mit allem, was dazugehört:

Schon zwei Tage vor Abflug hatte Norbert früh morgens einen Termin für einen PCR-Test, weil das Resultat schon mal 24 Stunden auf sich warten lassen kann.
Naja, noch am selben Tag hatte Norbert das (Negativ-)Resultat per E-Mail auf seinem Handy. 🙂

Am nächsten Morgen bringe ich Norbert ein letztes Mal sein Frühstück ans Bett.

Am darauf folgenden Tag holt Ana, die hier im Ort einen Taxi-Service betreibt, Norbert pünktlich um halb sieben ab, um ihn zum Flughafen zu fahren. Ist ca. 1 Stunde Fahrtzeit.
Abflugzeit sollte 11:55 sein.

Naja, was soll ich sagen? Etwa um diese Zeit stand Norbert hier wieder vor dem Tor. Die arme Ana musste die ganze Strecke nochmal fahren, um ihn wieder abzuholen.
Im war der Abflug verweigert worden, weil er nicht nach Chile hätte einreisen können. Das Argument, dass er ja nicht “einreisen” sondern dort nur “umsteigen” wollte, ließen sie am Flughafen nicht gelten.

JAAAAA, jetzt habe ich ihn erstmal zurück. 🙂 🙂 🙂
Ich freue mich natürlich, aber ich weiß auch, dass Liam auf ihn wartet.

Neuer Versuch Anfang Juni, mit KLM von Buenos Aires über Amsterdam nach Berlin. Diesmal haben wir vor dem Buchen die Fluggesellschaft und die niederländische Botschaft kontaktiert. Beide haben uns (schriftlich!!!) versichert, dass für deutsche Staatsbürger ein Transit in Amsterdam kein Problem ist – negativen PCR vorausgesetzt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *